es geht aufwärts

das dritte wochenende hat gerade angefangen und ich habe das gefühl, dass es aufwärts geht. mein husten lässt endlich nach, ich war heute morgen mit dem fahrrad in der stadt, ohne unterwegs in ein zuckerloch zu fallen und ich habe heute (klopf! klopf! klopf) noch keine süßkram-fressattacke abwehren müssen! Vielleicht hab ich es ja endlich überstanden? etwas mut macht mir ein gespräch, das ich gestern während eines seminars geführt habe. eine teilnehmerin erzählte mir, dass sie schon seit mehreren monaten keinen zucker mehr isst (respekt!!!), dass es aber 3-4 wochen gedauert hat, ehe das verlangen merklich nachgelassen hat. demnach wäre ich noch voll im zeitplan!

von energieschüben und tatkraftsteigerung hat sie übrigens auch nichts gespürt – und das beruhigt mich ein bisschen, muss ich sagen. da jetzt mein zuckerfreies und besonders liebevoll zubereitetes  mittagessen auf mich wartet, melde ich mich für jetzt ab und schaue später nochmal vorbei…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s