süßer salat

nun bin ich doch nicht mehr dazu gekommen den gestrigen eintrag zu ergänzen, was auch damit zu tun hatte, dass ich abends mit meiner frau im kino war. die kinder waren beide unterwegs und wir hatten „frei“. angeschaut haben wir „lion – der lange weg nach hause“. ich fühlte mich sehr gut unterhalten und musste am ende sogar ein paar tränen verdrücken! aber das wollte ich gar nicht erzählen…

vor dem kino waren wir noch essen. ich hatte mittags schon gut zugeschlagen und deshalb nur einen kleinen salat und einen handkäs mit musik bestellt. auch, weil ich bei beiden gerichten relativ sicher war, dass kein zucker drin steckt. relativ sicher – aber denkste! als ich mir die erste gabel grünzeug in den mund gesteckt hatte, war es, als wären die blätter mit zuckerlösung besprüht worden. es schmeckte lecker, aber total süß. ich bin sicher, dass mir das vor 3 wochen noch völlig anders vorgekommen wäre. selbst der handkäs hatte eine süße note, wobei ich mir da zucker in der zubereitung nur schlecht vorstellen kann… ich habe natürlich beides gegessen – und damit sicher auch erneut gegen die fastenregel verstoßen. aber zumindest unwissentlich.

ich muss allerdings sagen, dass mich diese komponente am zuckerverzicht schon fasziniert. bier kommt mir lange nicht mehr so bitter vor, trockene weine erscheinen mir viel weniger herb als vorher und selbst bei milch spüre ich eine dezente süße. ob sich der verzicht dafür allerdings lohnt, ist eine andere frage…

Advertisements

Ein Gedanke zu “süßer salat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s