die zeit ist um

heute ist ostersamstag, der tag, bis zu dem ich auf zucker verzichten wollte und es auch weitgehend geschafft habe. auf das fastenbrechen hatte ich mich schon lange gefreut. Ja, es gab einige Dinge, die ich während meiner zuckerfreien zeit genossen habe (keine heißhungerattacken, gewichtsverlust, sensible geschmacksknospen), aber nochmehr habe ich meinen geliebten Kuchen vermisst. ich hatte mir also vorgenommen, mein fasten mit einer guten tasse kaffee und einem leckeren stück kuchen zu beenden. natürlich kam es anders.

ich erinnere mich sehr gut einen tag in meiner kindheit. es war die ganze woche über sonnig und heiß gewesen und meine eltern hatten sich mit der nachbarfamilie für´s wochenende verabredet, um an einen schönen see zu fahren und dort wetter und wasser zu genießen. ich hatte mich wahnsinnig darauf gefreut. wir wollten gleich früh losfahren, weil der see einige kilometer entfernt war, hatten picknick-sachen eingepackt und wollten am seeufer grillen. am morgen des besagten tages lag ich noch im bett. ich wachte davon auf, dass ich meine mutter im flur telefonieren hörte. aus den wortfetzten erkannte ich, dass der ausflug buchstäblich ins wasser gefallen war. ein regengebiet hatte sich breitgemacht, von der sonne war nichts mehr zu sehen und die erwachsenen beschlossen nicht zu fahren. ich war unbeschreiblich enttäuscht.

die frage ist, was hat diese 30 jahre alte geschichte, mit dem heutigen tag zu tun? die antwort ist: die enttäuschung. es begann gestern früh, dass es in meinem bauch seltsam rumorte. ich hoffte noch auf die nachwirkungen irgendwelcher blähender speisen, wurde aber schnell eines besseres belehrt. es war (und ist) eine ausgewachsene magen-darm-grippe. so wie mir ein gemeiner virus den beginn meiner fastenzeit verdorben hatte, so verdirbt mir ein artgenosse nun das ende. aus meiner kaffee und kuchen-fantasie wurden heute 3 trockene bäckerbrezeln und ein (sehr süßschmeckendes) osterbrot (eine art rosienenbrötchen mit besonders vielen rosinen drin). nein, das hatte ich mir anders vorgestellt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s